Kinesio-Taping

 

Das Kinesio-Taping wurde Ende der 70iger Jahre von dem japanischen Chiropraktiker Dr. Kenzo Kaze entwickelt, der auf der Suche nach einem Weg war, Schmerzen ohne Medikamente zu lindern.

Bei uns sind die bunten Bänder, die auf die Haut geklebt werden, vor allem durch den Leistungssport bekannt geworden.

Sie können die Durchblutung verbessern und dadurch Muskelverspannungen lockern, Schwellungen reduzieren und Schmerzen lindern, aber auch Gelenke stabilisieren.

 

Da sie elastisch sind und sich jeder Bewegung anpassen, können sie problemlos im Alltag getragen werden, auch Duschen ist möglich, ohne die Bänder zu entfernen.